Sport für Mitarbeiter/-innen der Deutschen Bahn AG 2019

Der ESV Lok Berlin-Schöneweide e.V. ist im Verband Deutscher Eisenbahner-Sportvereine (VDES) organisiert. Oberstes Vereinsziel ist es deshalb Eisenbahner(-innen) und deren Angehörigen ein möglichst breites Sportangebot anzubieten. Zum Nachweis der Aktivitäten wird jedes Jahr ein Brief an den Bezirkssportleiter des VDES mit den Angeboten des voran gegangenen Jahres geschrieben:

 

Brief an Jens Lehmann vom 18.02.2019

Aktivitäten des Eisenbahn-Sportvereins Lok Berlin-Schöneweide e. V. 2018

Sehr geehrter Herr Lehmann,

Der ESV Lok Schöneweide meldet sich bei Ihnen wieder zu Wort, um Ihnen eine Übersicht  zu geben, wie er seinen Auftrag als Sozialpartner der Deutschen Bahn AG im Jahr 2018 angegangen ist.

Unser Anliegen war es, möglichst viele Eisenbahnerinnen, ihre männlichen Kollegen und die Angehörigen für den Sport zu interessieren, ihnen Bewegungsangebote zu unterbreiten und bei unseren Veranstaltungen aktiv mit ihnen Sport zu treiben. Dabei versuchen wir immer, sie für unseren Verein zum regelmäßigen Übungsbetrieb zu gewinnen. Wenn das nicht gelingt, empfehlen wir ihnen, anderswo sportlich aktiv zu werden. Schließlich bringt vor allem die Regelmäßigkeit die gesundheitlichen und sozialen Werte des Sports zum Tragen.

Wir konnten 2018 leider nicht den Eisenbahneranteil in unserem Verein halten. Am Ende des Jahres mussten wir ein Minus von 25 Eisenbahnern und deren Angehörigen feststellen, obwohl oder gerade weil unser Verein um 14 Mitglieder größer geworden ist und jetzt 985 Mitglieder zählt. Neuzugänge sind leider zumeist Nichteisenbahner, deshalb können wir auch keine Werbung außerhalb der Bahn betreiben. Mit den erreichten 58,29 % Eisenbahneranteil gewährleisten wir aber weiterhin die Förderungswürdigkeit unseres Vereins.

Es gab wieder etliche DB-Veranstaltungen auf unserer Sportanlage am Betriebsbahnhof Schöneweide, die fast alle von unseren Vereinsmitgliedern vorbereitet und durchgeführt wurden, die dann selbstverständlich auch nach den Veranstaltungen wieder alles in Ordnung gebracht haben. So stellten wir meist den ganzen Kampfrichterstamm und alle Prüfungsberechtigten für das Deutsche Sportabzeichen sowie viele Organisatoren.

 

 

Hier einige Veranstaltungsbeispiele:

Azubi-Sporttag (24.05.), Sommerfest DB Service Nordost (01.06.), Zentraler Bahnsporttag des VDES Ost (20.06.), Gesundheitstag DB Systel (22.06.), Beach-Volleyball-Turnier von DB Systemtechnik (22.06.), Sport-Treff der Azubis (15.09.). In dieser Reihe möchten wir auch unser Offenes Vereinssportfest (23.06.) einordnen, an dem viele Eisenbahner und ihre Familien teilnahmen. Auch den Spree-Cup der DB Fernverkehr für die Freizeitfußballer, ein Teil unserer Abteilung Fußball, zählen wir dazu.

Dass wir jährlich den Zentralen Bahn-Sporttag des VDES-Bezirks Ost zur Ausrichtung übertragen bekommen, sehen wir als Wertschätzung für unseren Verein an.

Unsere Abteilung Tennis erhielt vom VDES den Auftrag, einen von der USIC initiiertes Vier-Länder-Turnier auszutragen. Sie erfüllte diese Aufgabe mit hohem Einsatz und erhielt dafür viel Anerkennung.

Die Abt. Tischtennis trug  2018 erneut die VDES-Bezirksmeisterschaft Ost aus. Auch sie wurde dafür gelobt.

Die Radsportler unseres Vereins starten im Auftrag des Radsport-Verbandes jährlich in Bernau eine Radtourenfahrt, an der 2018 über 10 von uns geworbene Eisenbahner teilnahmen.

Wir bieten für Beratungen, Teambildung, gesellige Veranstaltungen und auch Feiern von privaten Ereignissen der Eisenbahner unsere Vereinsheime und die Sportgaststätte auf der Lok-Sportanlage am Betriebsbahnhof Schöneweide an. Viele Termine in unsere Gaststätte werden mit Kegelwettbewerben verbunden.

Um die Vielfalt der Nutzer zu verdeutlichen, nennen wir Ihnen einmal die Veranstalter: EVG, GdL, DB Regio, EVG- und GdL-Ortsgruppen, DB Sicherheit, DB Service, BSW, etliche Gewerkschaftsgruppen sowie Meistereien aus dem S-Bahn-Werk Schöneweide. Manche Nutzer treffen sich sogar 4 Mal monatlich. Im Kanuheim fand eine Veranstaltung des BSW Berlin statt. In unserer Sporthalle führt übrigens DB Sicherheit den wöchentlichen Dienstsport durch.

In jeder Ausgabe unserer Vereinszeitung „Lok-Sport aktuell“, die wir auch an die Berliner Dienstorte der Bahn schicken, gibt es die Reihe „Sportliche Empfehlungen für die Mitarbeiter/innen der DB AG“. Dazu zeigen wir für die jeweilige Jahreszeit günstige Sportangebote auf.

 

 

Wir sehen es als eine wichtige Aufgabe an, die ehemaligen Mitarbeiter/innen der Bahn an das sportliche Üben heranzuführen. Wer diesen Schritt mitgeht, leistet nicht nur der eigenen Gesundheit einen großen Dienst, sondern findet auch durch den Kontakt mit anderen Sport treibenden Seniorinnen und Senioren Anschluss an Gleichaltrige. Das ist ein Baustein zum selbstbestimmten Altern. In unseren 11 reinen Senioren-Sportgruppen fühlen sich die berenteten Eisenbahner gut aufgehoben.

Damit unsere Sportstätten den sportartspezifischen Anforderungen entsprechen, sauber und ordentlich angeboten werden können, haben unsere Vereinsmitglieder im Jahr 2018 über 3800 unbezahlte Arbeitsstunden geleistet.

Vielleicht kann diese Übersicht über die Aktivitäten des ESV Lok Schöneweide für die DB AG dazu beitragen, unseren Verein unter Ihren Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen so darzustellen, dass sie bei uns auch Sport treiben möchten.

Mit freundlichen Grüßen

 

Helmut Weiss (Pressewart)                       Hans-Günther Dirks (1. Vorsitzender)            

 

 

Unser Angebot setzen wir auch in 2019 fort und möchten mit den folgenden Empfehlungen vor allem auf Sportarten und Veranstaltungen im Freien hinweisen, um mit dem Frühling die Freude am Sporttreiben zu erhöhen:

 

Orientierungs- und Waldlauf

Die Orientierungsläufer treffen sich bei jedem Wetter in ihremTrainingsraum Orientierungslauf im S-Bahn Berlin GmbH/Werk Friedrichsfelde Bahnhofstraße 10, 15537 Erkner. Von dort geht es in den anliegenden Forst zum Waldlauf und zum Training. Wer diese interessante Sportart – auch für die ganze Familie zu empfehlen! – kennenlernen möchte,  wird fachmännisch eingewiesen. Voraussetzung sind nur Sportschuhe und Neugier auf diesen Sport.

Übungszeit: Nach Vereinbarung.

Ansprechpartner: Herr Kremlacek, Tel. 033056/436061

zur Abteilungsseite Orientierungslauf

 

Tennis – selbst erkunden

Wenn die Lok Tennisplätze am Betriebsbahnhof Schöneweide nach der Winterpause wieder bespielbar sind, kann man sich in diese Sportart „hineinspielen“. Vom Verein werden Tennisbälle und -schläger für die ersten Schnupperstunden zur Verfügung gestellt. Natürlich steht auch Jemand zur Einweisung bereit.

Übungszeit: Nach Absprache

Ansprechparter: Frau Eberst, Tel. 01773291118

Den Termin sollten Sie sich unbedingt vormerken: Deutschland spielt Tennis am 22.04.2018 und 06.05.2018 jeweils von 12-17 Uhr, eine vom Deutschen Tennisbund geförderte Aktion.

zur Abteilungsseite Tennis

 

Fußball

Die Fußballplätze auf unserem Sportplatz am Betriebsbahnhof Schöneweide stehen auch für Spiele von Freizeitmannschaften aus den Bahn-Dienstorten zur Verfügung. Das können Spiele mit den eigenen Mitarbeitern aber auch Herausforderungswettkämpfe gegen andere Dienststellen oder Abteilungen sein. Da die Fußballplätze häufig belegt sind, muss auf jeden Fall eine rechtzeitige Anmeldung erfolgen.

Ansprechpartner: Herr Lindenberg, Tel. 015738702475

zur Abteilungsseite Fußball

 

Schnupperpaddeln mit dem Kanu

Sobald es die Witterung erlaubt, bringen die Kanuten ihre Boote zu Wasser. Wer in diese Sportart hineinschnuppern möchte, kann das gern mit den vereinseigenen Booten unter Anleitung tun. Das herrlich gelegene Bootshaus in der Rohrwallallee 41 in Berlin-Karolinenhof garantiert als Ausgangspunkt für eine Paddeltour neben der sportlichen Betätigung ein beeindruckendes Kennenlernen der Wasserwege. Eine Voranmeldung ist notwendig.

Ansprechpartner: Herr Stukenbrok, Tel. 030/44050820

zur Abteilungsseite Kanu

 

Wandern und Bergsteigen

Unsere Wanderer und Bergsteiger haben ihre Touren vor allem in der Sächsischen Schweiz vorgesehen. Zumeist gehen sie von der Wanderhütte der Abteilung in Schöna aus. Übernachtungen sind dort möglich. Ein besonderes Angebot ist eine Schnuppertour, zu der man bequem mit dem Zug morgens an- und abends wieder abreisen kann. Die Informationen zur Tour finden Sie hier.

Ansprechpartner: Herr Kuke, Tel. 01732083004

zur Abteilungsseite Wandern und Bergsteigen

 

Radsport

Für Radsportfreunde bieten wir die Teilnahme an der vom ESV Lok Berlin-Schöneweide e.V. organisierten Radtourenfahrt mit Start und Ziel in Bernau an. Die Informationen zur Radtourenfahrt finden Sie hier.

Ansprechpartner: Herr Dirks, Tel. 030/29727324

zur Abteilungsseite Radsport

 

Erwerb des Sportabzeichens

Wer sich das Ziel gestellt hat 2019 das Deutsche Sportabzeichen zu erwerben, findet unsere Angebote dazu hier.

 

………………………………………………………………………………………………………………………..

 

 

Zum 90jährigen Jubiläum und Jahresende 2016 hat der VDES an alle Eisenbahner-Sportvereine einen Brief geschrieben:

90 Jahre VDES

Gegründet 1926 als Bund der Deutschen Reichsbahn Turn- und Sportverein (RSV)

9 Jahrzehnte mit vielen Höhen und Tiefen – ein Spiegelbild des gesellschaftlichen Wandels. So wird sich der Eisenbahnersport auch aktuell und zukünftig den Herausforderungen des demografischen Wandels, der Flüchtlings- und Migrationsproblematik und zunehmender Digitalisierung annehmen, ohne seine grundlegenden Werte zu vernachlässigen.

Der VDES und seine Vereine sind heute der exklusive Anbieter für den Mitarbeitersport der DB und fester, wichtiger Bestandteil in der Betrieblichen Gesundheitsförderung der Deutschen Bahn. Wir gehören zum Netzwerk der Integration Schiene, deren Ziel es ist, gemeinsam dazu beizutragen, dass die Menschen, die nach Deutschland kommen, gut in den Arbeitsmarkt und ihr soziales Umfeld integriert werden.

Der Einsenbahnersport ist Kooperationspartner der BAHN-BKK „Netwerk Gesundheit“ für Angebote der Prävention und Gesundheitsförderung mit den Mitteln von Bewegung und Sport. Für den Fonds zur sozialen Sicherung entwickeln und führen wir Seminare zur Selbstbehauptung&Selbstverteidigung für Kolleginnen und Kollegen der DB in kundennahen Bereichen durch und sind ab 2016 anerkannter Bildungsträger mit der Berechtigung zur Durchführung von Bildungsurlauben. Darüber hinaus gibt es den Sport der Bahn auch auf Facebook und bald auch als Applikation, um die Angebote zeitgemäß für die Sportfreundinnen und Sportfreunde aufzubereiten und zugänglich zu machen. Die Liste des ehrenamtlichen Engagements und hauptamtlicher Leistungen könnte noch beliebig weitergeführt werden. Bleibt die angespannte Situation für Eisenbahner-Sportvereine mit Bundeseisenbahnvermögen (BEV)-Immobilien, die für Vereine durchaus existenzbedrohend sein kann und diesem Engagement entgegensteht. Ohne adäquate Sportstätten lassen sich gesellschaftspolitisch erwartete Leistungen des Freizeit-, Breiten- und Gesundheitssports nicht erbringen.

Auf traditinelle Stärken besinnen und mutig neue Wege gehen funktioniert nur, wenn alle bereit sind, sich mit den gesamtgesellschaftlichen Folgen auseinander zu setzen. Bei allen Veränderungen geht es vor allem um das konstruktive Miteinander. Sportverein bieten ideale Voraussetzungen zur positiven Mitgestaltung globaler, nationaler, kultureller und sozialer Veränderungsprozesse, wenn ihnen die Förderung und Infrastruktur nicht gekürzt oder gar gestrichen werden. Lassen Sie uns positiv in die Zukunft schauen und diese aktiv mitgestalten!

Uns allen ein Frohes Weihnachtsfest und ein gesundes Neues Jahr 2017

Jürgen Happich, Präsident

Manfred Hilger, Vizepräsident

Eckard Steffin, Vizepräsident