Klubhaus Tennis

DSCN0985

Das Klubhaus der Abteilung Tennis ist im Jahr 1935 als Baubarracke beim Ausbau der S-Bahn/Bahn-Strecke Berlin-Schöneweide nach Oberspree entstanden. Nach dem 2. Weltkrieg war sie dann anfangs als „Wohnhaus“ für einen Mitarbeiter des RAW Schöneweide genutzt. Anfang der 50’er Jahre erhielt dann die damalige Sektion Tennis das Klubhaus zugesprochen. Die 1930 auf dem Reichsbahn-Sportplatzgelände gegründete Sektion Tennis hatte bis dahin kein Klubhaus, sondern nur einen Eisenbahnwagen als Garderobenraum.

Das jetzige Tennisheim hat einen Klubraum und Garderobenräume. Später kamen durch Umbau/Anbau noch eine Küche und eine überdachte Terrasse dazu. Im Jahr 2011 wurde es generalsaniert und dem aktuellen Standard in der Innenausstattung angepasst. Dabei entstand auch ein Tennisbüro für die Abteilungsleitung/ Mannschaftsleiter und die Turnierleitungen. Im äußeren Erscheinungsbild wurde Wert darauf gelegt, die historische Substanz zu erhalten.Wir ernten doch oft Bewunderung und Erstaunen für unser „klein aber fein“ Ensemble mitten in einemgepflegten grünen Umfeld.

Zu dem Klubhausgehört noch ein Archivcontainer in dem viele historische Exponate der Abteilung Tennis, von Lok Schöneweide und dem Eisenbahnersport eingelagert sind.